Vakuum-Kryo-Transfersystem Leica EM VCT100

Das Leica EM VCT100 ist ein Kryo-Transfer-System, das über ein Schleusen- und Shuttlesystem den kontaminationsfreien Probentransfer zwischen verschiedenen Präparations- und Analysesystemen ermöglicht. 

Die Proben werden in einer genau definierten Umgebung (beispielsweise Schutzgas- oder Hochvakuumbedingungen) aus einem Vorbereitungsinstrument in das Analysegerät transferiert. Darüber hinaus können die Proben für Kryoverfahren bei niedriger Temperatur gehalten werden. Die Schleuse kann mit jeder vakuumbetriebenen REM-, FIB-, SIMS-, AFM- oder XPS-Kammer verbunden werden.

For research use only
Vakuum-Kryo-Transfersystem Leica EM VCT100

Ihre Vorteile

Vakuumtransfer

Eine spezielle Shuttle- und Schleusenkonstruktion schützt vor Vibrationen und Überlast und bewahrt die Auflösung des Analyseinstruments.

Spezielles Shuttle

Die Vernetzung der verschiedenen Geräte mit einem Shuttle erlaubt unabhängige Vorbereitung und Analyse der Proben. Weder für Proben bei Raumtemperatur noch bei Kryoproben beeinträchtigen sich die verschiedenen Prozessschritte gegenseitig.

Präparationssysteme

Das Leica EM VCT100 kann mit zahlreichen Präparationssystemen wie dem Leica EM ACE600,  EM SCD500, dem EM MED020 oder dem EM BAF060 für die anschließende REM-, FIB-, SIMS-, AFM- oder XPS-Analyse verlinkt werden. Auf diese Weise ist ein kontaminationsfreier Vakuumtransfer zwischen Präparation und Analyse möglich.