Plattform für Einzelmoleküldetektion Leica TCS SP8 SMD

Einzelmoleküldetektion (SMD) und –analyse ist eine elegante Methode, um Dynamiken und Interaktionen innerhalb zellulärer Systeme zu untersuchen. Die neue TCS SP8 SMD Serie integriert das Konfokalmikroskop Leica TCS SP8 und SMD-spezifische Soft- und Hardward von PicoQuant in ein System.

Die in der Praxis bereits bewährten Komponenten bilden eine flexible Plattform für viele zeitaufgelöste Techniken wie FCS , FCCS, FLIM und FLCS. Die übergreifende Systemsteuerung mit ihrer ansprechenden Benutzeroberfläche eröffnet eine Vielzahl an biophysikalischen Messmethoden, die zur Bestimmung  quantitativer Parameter für die Modellerstellung dienen.

Plattform für Einzelmoleküldetektion mit FCS, FCCS, FLIM, FRET, FLCS und mehr

Ihre Vorteile

Übergreifende Kontrolle des Experiments durch vollständige Systemintegration Kombinierte Leistung – Spektrale- und Lebenszeitinformation zugleich

Übergreifende Kontrolle des Experiments durch vollständige Systemintegration

Mit der vollen Integration aller Komponenten kann das gesamte Experiment über eine gemeinsame Nutzeroberfläche gesteuert werden. Spezielle Applikationswizards liefern schnell und einfach reproduzierbare Resultate. Der hohe Automatisierungsgrad eröffnet neue Strategien zur Datenaufnahme. Die online SMD-Datenanzeige und die interaktiven Rückmeldung garantiert eine genaue Kontrolle der Datenqualität.

Kombinierte Leistung – Spektrale- und Lebenszeitinformation zugleich

Das Leica TCS SP8 X Weißlichtlaser-System ist in Verbindung mit spektraler FLIM-Detektion ein durchstimmbares, filterfreies FLIM-System. Da sowohl die Anregung als auch die Emission genau auf die spektrale Charakteristik des zu untersuchenden Fluorophores angepasst werden kann, erzeugt das Leica TCS SP8 X hochqualitative FLIM-Daten. Mit dem komfortablen SMD FLIM-Wizard lassen sich sowohl FLIM-Anregungsspektren als auch FLIM-Detektionspektren automatisiert erzeugen. Dies ist äußerst nützlich um Fluoreszenzen in mehrfach gefärbten Proben zu separieren und um neue Farbstoffe zu charakterisieren.

Schnelle Ergebnisse – bessere Verlässlichkeit der Daten Maximale Flexibilität bei der SMD-Analyse

Schnelle Ergebnisse – bessere Verlässlichkeit der Daten

Kontinuierliche Evaluation der Datenqualität während eines laufenden FCS - oder FLIM-Experiments ist möglich durch die Online-Anzeige wichtiger statistischer Kontroll-Parameter wie die Korrelationskurve und die pixelweise Anzeige der durchschnittlichen Lebenszeit im Bild; außerdem die Zählrate, die molekulare Helligkeit und die maximale Photonenzählnummer. Die Qualität der SMD-Daten kann bereits während der Messungen beurteilt werden.

Maximale Flexibilität bei der SMD-Analyse

Das universelle SMD-Rohdatenformat bietet verschiedene Methoden der Datenanalyse. Abhängig von der Hardware und dem Aufbau des Experiments werden sowohl Informationen zur Korrelation als auch zur Lebenszeit in einer einzigen Messung und damit umfassende Erkenntnisse über eine Probe gewonnen. FCS -Systeme lassen sich mit FLIM und FLIM-Systeme mit FCS aufrüsten. Diese FLCS-Konfiguration bietet die größtmögliche Flexibilität für Forschungsvorhaben.