Spectral Characterization of Images

Spectral Characterization of Images Leica TCS SP8 X

Der Weißlichtlaser des Leica TCS SP8 X passt sich perfekt an die optimale Anregungswellenlänge jedes Fluorophores an. Bis zu acht Anregungslinien können für Aufnahmen simultan eingesetzt werden.

Das Durchstimmen von Anregung und Detektion erlaubt die Aufnahme eines vollständigen Anregungs-Emissionsspektrum. Diese Information ist Voraussetzung für optimale Anregung jeden Farbstoffs bei minimaler Kreuzanregung und minimaler Probenschädigung.

Der Weißlichtlaser liefert Anregungslicht für Fluoreszenz-Lebenszeit-Messungen (FLIM) um Informationen über die unmittelbare Umgebung der Moleküle zu gewinnen.

Leica TCS SP8 X Weißlichtlaser-Mikroskop für spektrale Charakterisierung

Ihre Vorteile

Völlige spektrale Freiheit Vollständige spektrale Charakterisierung im Bild

Völlige spektrale Freiheit

Die Wahl der Fluoreszenzfarbstoffe wird nicht mehr von der Hardware bestimmt. Der Forscher kann nun frei unter den vorhandene Farbstoffen und entsprechend den wissenschaftlichen Erfordernissen auswählen. Das Leica TCS SP8 X ist mit bis zu fünf spektralen Detektionskanälen komplett durchstimmbar und passt sich so jeder Probe perfekt an.

Vollständige spektrale Charakterisierung im Bild

Das Leica TCS SP8 X ermöglicht, neue Fluoreszenzproteine zu entdecken und zu bestimmen. Ein zweidimensionales Anregungs-Emissionsspektrum charakterisiert die spektralen Eigenschaften jeder fluoreszierenden Probe. Bei mehrfarbigen Fluoreszenz-Experimenten werden Fluorophore mit identischen Anregungs- und Emissionsspektren unterdrückt.

Keinerlei Hintergrund mit LightGate Freie Wahl der FLIM-Anregungswellenlänge

Keinerlei Hintergrund mit LightGate

LightGate ist eine ausgeklügelte, filterfreie Methode um unerwünschte Signale aus den Bilddaten zu entfernen. Eine regulierbare Zeitschranke stoppt die Datenerfassung während des Weißlicht-Laserpulses und limitiert so den Beitrag reflektierender Photonen zum Signal. Zusätzlich kann unerwünschte Fluoreszenz durch die Zeitschranke eliminiert werden. Dadurch wird höchster, reflexionsfreier Bildkontrast erreicht.

Freie Wahl der FLIM-Anregungswellenlänge

Der Weißlichtlaser ist bestens geeignet für Fluoreszenz-Lebenszeit-Messungen. Da er stufenlos durchstimmbar ist, können FLIM-Messungen bei jeder Wellenlänge durchgeführt werden. Nun kann erstmalig die Lebenszeit orangefarbener und roter Farbstoffe ermittelt werden. Mittels eines Pulsepickers wird die optimale Wiederholungsrate des Lasers eingestellt.