Kontakt
Leica DM6 FS Life Science Research

Fixed Stage Microscope Leica DM6 FS

DM6 FS

In welchen Anwendungsgebieten kommt das Leica DM6 FS zum Einsatz?

Das Fixed-Stage-Mikroskop Leica DM6 FS wurde für Anwendungen in den Neurowissenschaften wie etwa der Elektrophysiologie entworfen. Das System bietet dafür ausreichenden Probenzugang, Flexibilität im Aufbau und elektrische Stabilität. Im Sinne der mechanischen und elektrischen Stabilität werden zum Beispiel während der Bildaufnahme alle stromführenden Bauteile und Motoren abgeschaltet. Außerdem ist das Leica DM6 FS hervorragend geeignet, um Fluoreszenzsignale von Proben in flüssiger Lösung aufzunehmen, die nicht mit einem inversen Mikroskop betrachtet werden können. Für diese Zwecke bietet Leica Microsystems außerordentlich leistungsfähige Dip-In-Objektive an. Beispiele sind etwa dicke oder nicht-transparente Proben wie Gewebeschnitte, ganze Organe oder komplette Tiere.

Wie kann mir das Leica DM6 FS mein Leben erleichtern?

Das Leica DM6 FS ist zu weitgehend automatisiert. Mit dem motorisierten Objektivwechsler zum Beispiel lassen Objektive erschütterungsfrei wechseln. Zum Wechseln der Vergrößerung muss man das Gerät nicht einmal berühren. Zugangswinkel von 41° bis 45° und freie Arbeitsabstände von 2,5 mm bis 3,7 mm ermöglichen Ihnen einen ausgezeichneten Zugang zu ihrer Probe.  Die Kombination eines Vergrößerungswechslers mit Objektiven von niedriger Vergrößerung und hoher numerischer Apertur, wie etwa das 25x/0.95 NA Wasserimmersions-Objektiv, ermöglicht es, die Vergrößerung im Durchlichtmodus während eines Experimentes zu ändern, ohne das Objektiv zu wechseln.

Welche Kontrastiermethoden stellt mir das Leica DM6 FS zur Verfügung?

Das Leica DM6 FS liefert Ihnen die Möglichkeit, mit Hellfeld (BF), Fluoreszenz, Dunkelfeld (DF), Phasenkontrast (PH), Polarisationskontrast (Pol) und Differenziellen Interferenzkontrast (DIC) zu arbeiten.

Welche Vorteile hat das Leica DM6 FS?

Das Leica DM6 FS ist auf Elektrophysiologie-Experimente zugeschnitten. Deshalb hat es speziell abgeschirmte Kabel und Motoren und außerdem genug Platz für Anbauteile. Sie können sowohl DIC- als auch Fluoreszenz-Aufnahmen mit der Detektion elektrischer Signale kombinieren und synchronisieren. Ihre Experimente bleiben stabil, da das Gerät alle mechanischen und elektrischen Störungen unterdrückt. Sie haben aufgrund des großzügig bemessenen Platzes um die Probe herum freien Zugang zu Ihren Proben. Mit dem motorisierten Zweipositions-Objektivwechsler können Sie Ihre Objektive wechseln, ohne das Mikroskop zu berühren. Danach gleitet das Objektiv sanft zurück zur Probe und fokussiert diese automatisch wieder. Zu guter Letzt kann das Leica DM6 FS mit dem entsprechenden Zubehör wie der Lumen Dynamics X-Cite XLED1, Andor Mosaic oder der Rapp OptoElectronic UGA-42-Firefly auch für Optogenetics-Experimente verwendet werden.

Wie viel Platz habe ich um die Probe?

Je nach verwendetem Objektiv beträgt der freie Arbeitsabstand zwischen 2,5 mm und 3,7 mm bei einem Zugangswinkel zwischen 41° und 45°.

Wie viele Objektive kann ich mit dem Leica DM6 FS benutzen?

Es stehen drei verschiedene Konfigurationen für Ihre Objektive zur Verfügung:
  • 6-fach motorisierter Objektivrevolver
  • 2-fach motorisierter Objektivwechsler
  • 1-fach Objektivhalter

Gibt es spezielle Objektive für Elektrophysiologie?

Ja. Elektrophysiologie-Anwendungen benötigen oft Objektive mit extra langem freiem Arbeitsabstand. Diese werden mit einem L im Objektivnamen gekennzeichnet. Leica Microsystems bietet eine Reihe von Objektiven mit großzügigem freiem Arbeitsabstand für Trocken- und Wasserimmersion an. Die Wasserimmersions-Objektive mit extralangem freiem Arbeitsabstand besitzen außerdem sowohl einen großen Zugangswinkel als auch eine inerte Keramikspitze mit minimaler elektrischer und thermaler Leitfähigkeit für Elektrophysiologie-Experimente.
HCX APO L 10x / 0.30 W U-V-I (UVI Wasserimmersions-Objektiv)
HCX APO L 20x / 0.50 W U-V-I (UVI Wasserimmersions-Objektiv)
HCX APO L 40x / 0.80 W U-V-I (UVI Wasserimmersions-Objektiv)
HCX APO L 63x / 0.90 W U-V-I (UVI Wasserimmersions-Objektiv)
HC FLUOTAR L 25x/0.95 W VISIR (Infrarotoptimiertes 25x Elektrophysiologie-Objektiv mit hoher NA)
HCX APO L 20x / 1.0 W (Konfokaloptimiertes 20x Elektrophysiologie-Objektiv mit hoher NA)
Die U-V-I-Objektive besitzen eine sehr gute Transmission im gesamten Wellenlängenbereich, besonders im (nahen) UV-Bereich. Dies macht sie besonders für Fura-2 Calcium-Imaging wertvoll.

Welche Software kann ich mit dem Leica DM6 FS benutzen?

Die gesamte neue Serie aufrechter Mikroskope, also auch das Leica DM6 FS, ist voll mit der Leica Application Suite X (LAS X) kompatibel.