3D-Echtzeit-Darstellung mit GPU-basierter Berechnung Leica LAS X 3D Visualization

Das Software-Modul Leica Application Suite Advanced Fluorescence (LAS AF) 3D Visualization ermöglicht die dreidimensionale Darstellung von Proben. Es bietet eine breite Palette von Anzeigemöglichkeiten. Enthaltene Funktionen sind: schnelle Rotation, Darstellung von 3D-Bildern auf stereoskopischen Bildschirmen, interaktive Schattenprojektion – sogar in Kombination mit Transparenz-Projektionen – Isosurface, orthogonale Segmente, Anmerkungen, 3D-Schneidewerkzeug oder die Bearbeitung von 4D-Datensätzen zur Produktion beeindruckender animierter Filmsequenzen.

LAS AF 3D Visualization ist als Basic und als Advanced Modul erhältlich.

Three-dimensional multi-channel image using isosurface rendering.

Ihre Vorteile

LAS AF 3D Visualization Basic

Mit LAS AF 3D Visualization Basic erzeugen Sie 3D-Bilder von brillanter Qualität – ein Highlight für Ihre Präsentationen.

Sie können Intensität, Rauschen, Gamma-Wert und Opazität für jeden Kanal individuell einstellen und die Hintergrundfarbe wählen. Außerdem stehen dem Anwender mehrere Projektionsmodi zur Verfügung: transparent, maximale Intensität und tiefenkodierte Darstellung. Eine automatische Bewegungsfunktion betont den räumlichen Effekt des 3D-Objekts.

Zum Erstellen von 3D-Filmsequenzen stehen im Movie Generator unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung: Vorschau, Loop, Yo-Yo und Anzeige der Zeitdauer.

LAS AF 3D Visualization Advanced

LAS AF 3D Visualization Advanced bietet weitere Funktionen zur Ergänzung des Basic Moduls wie das Rendern im Isosurface-Modus. Sie können orthogonale Segmente darstellen, 3D-Bilder ausschneiden und mit Anmerkungen versehen oder bildkanalspezifische Bereiche abtrennen. Zum Hervorheben der dreidimensionalen Strukturen kann die Schattenprojektion interaktiv eingestellt werden – diese Funktion ist in allen Projektionsmodi, auch bei transparenter Projektion, verfügbar. Außerdem kann der Blickwinkel verändert werden, um die räumliche Wahrnehmung zu verstärken.

Das Advanced Modul enthält weiterhin einen Stereo-Display-Modus zur Darstellung auf 3D-Monitoren, sowie einen leistungsfähigen Film-Editor zum Erstellen spektakulärer 3D-Filme

Leistungsstarkes Clipping-Werkzeug Leistungsfähiger Film-Editor

Leistungsstarkes Clipping-Werkzeug

Sie haben wichtige Informationen gesammelt, und möchten sich auf einen bestimmten Bereich Ihres 3D-Bildes konzentrieren? Mit dem Clipping-Tool können Sie Schnittebenen und -sektoren einfach und intuitiv festlegen. Sie können schräge Schnittebenen definieren, verschiedene Clipping-Funktionen auf unterschiedliche Schnittbereiche anwenden und die relevanten Schnittebenen extrahieren.

Leistungsfähiger Film-Editor

Filme sind oft das beste Medium, um Ihre Resultate zu zeigen – besonders wenn es sich um 3D-Bilder handelt. Mit dem Film-Editor der LAS AF 3D Visualization Advanced können Sie den Key-frame-basierten Editor zum Bewegen von Bildern im Film verwenden, verschiedene Projektionsmodi und Clippingansichten in einem Film zeigen und zwischen mehreren Filmsequenzen und Anzeigemodi wechseln.

3D Rendern in Echtzeit Orthogonale Segmente und 3D Schneidewerkzeug

3D Rendern in Echtzeit

Bewegen Sie Ihre 3D-Objekte schnell und ruckelfrei in Echtzeit. Das Zoomen, Drehen, Bewegen oder Kreiseln von Bildern funktioniert einfach mit der Maus. Bilder können im 3D-Overlay-Modus und/oder einer bildkanalspezifischen geteilten 3D-Ansicht dargestellt werden.

Orthogonale Segmente und 3D Schneidewerkzeug

Die Darstellung von Objekten als orthogonale Segmente ist zum Beispiel bei der Visualisierung neuronaler Verbindungen hilfreich. Zur leichteren Orientierung lässt sich das Objekt einfach drehen. Das 3D-Schneidewerkzeug ermöglicht außerdem die Definition eines Schnittbereiches in allen drei Dimensionen.

Orthogonale Segmente sind ideal zur Bestimmung von Koordinaten innerhalb der Probe, zum Beispiel für Distanz- oder Winkelmessungen (optional: 3D Analysis-Modul).