FusionOptics-Technologie

Jedes Detail sehen

Wenn Sie auf Eingriffe im hinteren Augensegment spezialisiert sind, müssen Sie äußerst präzise arbeiten. Das gilt vor allem bei Operationen am Rand einer gelösten Membranschicht der Netzhaut und das in oft sehr schlechten Lichtverhältnissen. Bisher war zeitaufwändiges Nachfokussieren notwendig, ebenso wie Einschränkungen in der Bildklarheit und bei der Detailgenauigkeit unumgänglich.

Mit der FusionOptics-Technologie ist das vorbei: Sie erzeugt von der Peripherie bis zum Zentrum des Bildes scharfe, texturreiche Bilder über alle Membranschichten hinweg, sodass höhere Effizienz und Präzision möglich ist. 

Die FusionOptics-Technologie

  1. Zwei separate Strahlengänge
  2. Ein Strahlengang bietet um 40 % größere Schärfentiefe
  3. Ein zweiter Strahlengang sorgt für hohe Auflösung
  4. Das Gehirn fügt die beiden Bilder zu einem einzigen, optimalen räumlichen Bild zusammen

Stabiler Rotreflex, einheitliche Bildqualität

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kataraktoperation und verlassen Sie sich auf gleichbleibend hohe Bildqualität.

Dank der LED-Koaxialbeleuchtung CoAx4 können Sie sich auf einen stabilen Rotreflex und optimalen Bildkontrast verlassen. Außerdem arbeiten alle Beobachter – Chirurg, Assistent und Kamera – während des gesamten chirurgischen Eingriffs mit derselben optimierten Sicht.

  • Vier einzelne koaxiale Strahlengänge liefern allen Beobachtern einen einheitlichen Rotreflex
  • Sie können den Durchmesser der Beleuchtung an das Auge des Patienten anpassen. So geht kein Licht verloren und Sie erhalten selbst bei reduzierter Lichtintensität immer noch einen maximalen Bildkontrast.
Mikroskop für die Augenheilkunde Proveo 8

Die Zukunft von morgen

Auf der Höhe der Zeit und flexibel bleiben. Das Proveo 8 bietet heute den neuesten Stand der Technik und die Fähigkeit, morgen neue Technologien zu integrieren. Durch das optimierte, modulare Design des Mikroskops Proveo 8 lassen sich verschiedene Bildgebungs- und Dokumentationssysteme integrieren.

  • IOL- Linsenplatzierungssoftware unterstützt Sie bei präoperativer Planung und präziser IOL-Platzierung.
  • iOCT hilft Ihnen bei der Darstellung von intraokularen Mikrostrukturen während Eingriffen am vorderen und hinteren Augensegment.
  • Operieren Sie in aufrechter Haltung mit Blick auf einen 3D-Monitor. Sie profitieren von einem verbesserten Arbeitsablauf, höherem Arbeitskomfort und können besser unterrichten.

Effizienz neu definiert

Optimal ist ein Arbeitsablauf dann, wenn er frei von Unterbrechungen ist, weil die Ausrüstung immer für den nächsten Schritt parat liegt und in jedem Augenblick des chirurgischen Eingriffs zuverlässig ist.

  • Arbeiten Sie effizient: Programmieren Sie Einstellungen entsprechend des OP-Verfahrens und der OP-Phase. Änderungen nehmen Sie anschließend per Fußschalter vor – ohne Unterbrechung des Arbeitsablaufs.
  • Überprüfen Sie die Einstellungen mit einem Blick auf den Informationsbildschirm für den Operateur.
  • Erleben Sie hohen Manövrierkomfort: Proveo 8 bietet Ihnen 21 % mehr Reichweite und braucht 33 % weniger Platz als ähnliche Konkurrenzprodukte (November 2015)