Externe Lichtquelle zur Fluoreszenz-Anregung: Leica EL6000

Die externe Lichtquelle Leica EL6000 für anspruchsvolle, flexible Fluoreszenzmikroskopie lässt sich mit einem Flüssiglichtleiter an alle Aufrechten-, Inversen- und Stereo-Mikroskope von Leica Microsystems adaptieren.

Die Leica EL6000 verhindert das Aufheizen des Mikroskops und nutzt eine justagefreie Anordnung mit einem langlebigen Quecksilber-Metall-Halid-Brenner (2000 Stunden).

Dies reduziert die laufenden Kosten der Verbrauchsmaterialien und spart Zeit, die sonst für das Zentrieren der Lampenhäuser benötigt wird.

Leica EL6000: die ideale, ökonomische Ergänzung für die Fluoreszenzmikroskopie.

Ihre Vorteile

Reduziertes Bleichen

Mit einem integrierter Abschwächer kann die Intensität des Anregungslichtes optimal eingestellt werden, um das Ausmaß von Fotobleicheffekten so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig Stress für lebende Proben zu verringern.

Shutterkontrolle

Die Leica EL6000 verfügt über einen schnellen, vollständig integrierten Shutter, der synchronisiert mit weiteren Komponenten im Experiment von der Leica LAS AF Software gesteuert wird. So kann das Anregungslicht innerhalb von 6ms kontrolliert zu- oder abgeschaltet werden.

Kostengünstige Beleuchtung

Diese externe Beleuchtungseinheit reduziert die laufenden Kosten aufgrund der langen Lebensdauer des Brenners und spart Zeit durch das justagefreie Konzept.

Bilder Leica EL6000

Verwandte Produkte

Leica MZ10 F Leica MacroFluo Leica M205 FA
Leica MZ10 F Modulares Stereomikroskop für kontrast- und detailreiche Fluoreszenz-Bilder: Leica MacroFluo Makroskopische Dokumentation von Fluoreszenz-Präparaten Leica M205 FA Voll automatisiertes Fluoreszenz-Stereomikroskop