Kontakt
Leica TCS SP8 CARS Confocal Microscopes Products Home Leica Leica Microsystems

CARS Mikroskop – Bildgebung ohne Probenfärbung Leica TCS SP8 CARS

Für die Bildaufnahme mit dem Konfokalmikroskop TCS SP8 CARS (Coherent anti-Stokes Raman Scattering) ist keine Probenfärbung nötig. Die CARS-Technologie nutzt den Bildkontrast, der sich aus charakteristischen Schwingungszuständen verschiedener Moleküle innerhalb einer Probe ergibt. Da kein Färben erforderlich ist, bleibt die Probe von der Präparation und dem Aufnahmeprozess nahezu unberührt.

Die Anwender können so eine Vielzahl lebender Proben, wie Lebendzellen, Gewebe und selbst vollständige kleine Tiere, mit hoher Geschwindigkeit und hoher Auflösung abbilden. Diese Leistung erreicht das Mikroskop durch eine Kombination von sichtbaren, IR- und UV- Lasern, Second-Harmonic-Generation (SHG) und CARS.

Dank seiner Flexibilität und benutzerfreundlichen Bedienung ist das TCS SP8 CARS ein hervorragendes Gerät für Forschungsinstitute und Multi-User-Einrichtungen.

Stimulated Raman Scattering (SRS) Option. Auf Wunsch bieten wir Ihnen eine voll integrierte Lösung zur stimulierten Raman-Streuung an.

Leica TCS SP8 CARS Konfokalmikroskop – Bildgebung ohne Probenfärbung

Key Features

Bildgebung nativer Proben ohne Färbung

Bildgebung nativer Proben ohne Färbung

Die Einschränkungen von Bildgebungsmethoden, die ein Einfärben erfordern, sind durch die Integration der färbungsfreien CARS-Technologie in die konfokale TCS SP8-Plattform nicht gegeben. Eine Einfärben der Probe ist nicht erforderlich, da der Bildkontrast durch die charakteristischen intrinsischen Vibrationskontraste der verschiedenen Moleküle in der Probe erzielt wird. Das CARS-Verfahren schützt vor Photobleichen und Färbeartefakten.

Multispektrale Bildgebung mit VIS, UV, IR, SHG und CARS

Multispektrale Bildgebung mit VIS, UV, IR, SHG und CARS

Die TCS SP8 CARS-Plattform bietet verschiedene bildgebende Verfahren wie Coherent Anti-Stokes Raman Scattering (CARS), Single-Photon- oder Multi-Photonen-Fluoreszenz, Second Harmonic Generation (SHG) oder Bildgebung mit Infrarot- (IR), sichtbaren (VIS) und Ultraviolett- (UV) Lasern im simultanen oder sequentiellen Modus.

Mit der LAS X-Software können die Laserquelle, das Scannermodell und der Bildgebungsmodus für die jeweilige Anwendung optimiert werden. Die ergonomische und intuitive Handhabung ist ein wesentlicher Faktor dafür, dass auch anspruchsvolle Versuche reibungslos durchgeführt werden können.

Einfacher Versuchsaufbau mit einem voll integrierten System

Einfacher Versuchsaufbau mit einem voll integrierten System

Der kompakte CARS-Laser wird vollständig über die LAS X-Software gesteuert. Durch die Integration der Lasersteuerung in die Software wird die oft komplexe Anpassung mehrerer Systemparameter vollständig transparent. Diese Lösung bietet sowohl erfahrenen Anwendern als auch Neulingen die Möglichkeit, CARS-Experimente bequem und einfach durchzuführen.

Schnelle Bildrate und hohe Auflösung in einem System

Das Mikroskop TCS SP8 CARS ist mit einem Tandem-Scanner ausgestattet. Dieser vereint zwei Scanner: einen konventionellen Scanner für Morphologie- und Lebendzell-Applikationen mit klassischer Aufnahmegeschwindigkeit und einen resonanten Scanner mit einer großen Bandbreite an Scangeschwindigkeiten. Die Kombination der beiden Scanner deckt eine Vielzahl an Anwendungen und Benutzeranforderungen ab und macht das Mikroskop sehr flexibel. Es ist daher ein ausgezeichnetes Gerät für Multi-User-Umgebungen.