FDA gibt High-End-OCT-Erweiterung für Mikroskope für Augenheilkunde frei

Morrisville, USA. Bioptigen, der Geschäftsbereich Optische Kohärenztomographie (OCT) von Leica Microsystems, hat die 510(k)-Zulassung der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für das intraoperative OCT-System EnFocus erhalten. Es kann den Funktionsumfang neuer und vorhandener Mikroskope für die Augenheilkunde erweitern. EnFocus macht bei einer Augenoperation die Mikrostrukturen des Gewebes unter der Oberfläche in hoher Auflösung sichtbar und liefert Chirurgen zusätzliche Informationen, während sie am vorderen oder hinteren Augenabschnitt operieren.

"Das intraoperative OCT-System EnFocus liefert Chirurgen erstklassige Bilder und kann durch den modularen Aufbau als Ausstattung in mehreren Operationssälen genutzt werden“, so Markus Lusser, Präsident von Leica Microsystems. „Es erweitert in geschickter Weise und erheblichem Umfang die Leistungsfähigkeit von Mikroskopen in der Augenheilkunde. Zurecht erwarten unsere Kunden von uns innovative Weiterentwicklungen in der Bildgebung wie EnFocus, ähnlich wie unsere jüngste Innovation Proveo, die Mikroskopie-Plattform für die Augenheilkunde."

"Wir freuen uns sehr über die Freigabe für die Einführung des intraoperativen OCT-Systems EnFocus. Chirurgen können damit während eines Eingriffs am Auge auf hoch auflösende, tief gehende Bilder mit einem weiten Feld zurückgreifen“, ergänzt Eric Buckland, Geschäftsführer von Bioptigen. „EnFocus basiert auf der mehr als 10-jährigen Erfahrung von Bioptigen, in der Augenheilkunde hoch auflösende Bilder in Echtzeit zur Verfügung zu stellen."

Das am Mikroskop integrierte EnFocus-Bildgebungssystem kann sowohl für Kinder als auch erwachsene Patienten eingesetzt werden. Das System erfasst, verarbeitet und zeigt hochauflösende Bilder des Augengewebes unter Verwendung des Spektral-Domänen-OCT (SD-OCT) und ist kompatibel mit herkömmlichen Systemen zur Untersuchung des Augenhintergrundes.

Weitere Informationen über das intraoperative OCT-System EnFocus (Englisch)

Hintergründe zur optischen Kohärenztomographie in Science Lab (Englisch)

Related Images