Kontaktieren Sie uns

Mit HyVolution für Konfokalmikroskopie auf Anhieb die wahre Natur der Probe erkennen

Mannheim. Leica Microsystems bringt für die Konfokalplattform Leica TCS SP8 die HyVolution-Technologie für konfokale Höchstauflösung auf den Markt und erweitert damit das Bildgebungs-Portfolio jenseits der Beugungsgrenze. HyVolution ermöglicht Forschern, alles gleichzeitig zu erreichen: Sie können Strukturen bis zu 140 nm in mehreren Farben gleichzeitig, bei hoher Aufnahmegeschwindigkeit und hohem Signal-Rausch-Verhältnis auflösen. HyVolution ist für alle neuen und bestehenden Leica TCS SP8 Systeme erhältlich.

„HyVolution heißt Bildaufnahme mit hoher Wiedergabetreue für alle Proben und Experimente. Wenn Forscher schnelle Prozesse in lebenden Zellen beobachten, müssen sie keinen Kompromiss mehr eingehen zwischen hoher Auflösung, Aufnahmegeschwindigkeit und der Anzahl der Farben, die sie aufnehmen möchten. Erstmals stehen diese Parameter in maximaler Leistungsfähigkeit zugleich zur Verfügung, was neue Gebiete in der konfokalen Mikroskopie eröffnet,“ sagt Markus Lusser, Präsident von Leica Microsystems.

„Um funktionelle Zusammenhänge des Genoms zu verstehen, muss man einen tiefen Einblick in zelluläre Signalwege nehmen. Dies erfordert häufig Auflösungen unterhalb von 200 nm und Mehrfachfärbungen einer Probe. HyVolution schlägt eine Brücke zwischen der klassischen Konfokalmikroskopie und der Höchstauflösungstechnologie mit STED, mit der man Auflösungen unter 30 nm erreichen kann,“ erklärt Dr. Bernd Sägmüller, Director Confocal Laser Scanning Microscopy bei Leica Microsystems. „HyVolution bietet Nutzern Höchstauflösung bis 140 nm an einem Konfokalmikroskop mit mehreren Farben gleichzeitig zu einem attraktiven Preis.“

HyVolution ist ein Paket aus dem einzigartigen Leica HyD-Hybriddetektor, einem workflow-orientierten Software-Assistenten in der Mikroskopsoftware Leica Application Suite X (LAS X), erstklassiger Huygens Dekonvolutionssoftware, die durch eine direkte Schnittstelle mit LAS X verbunden ist, sowie beschleunigter Verarbeitung mittels CUDA-Grafikprozessor. Forscher profitieren von HyVolution, da sie mit einer Auflösung bis 140 nm schnelle dynamische Prozesse abbilden und dabei mit dem spektralen Detektionssystem des Leica TCS SP8 mehrere Farben gleichzeitig aufnehmen können.

Weitere Informationen über HyVolution

Eine Bildergalerie mit HyVolution-Bildern

Related Images