Neue Technologien erweitern die Sicht des Chirurgen

Leica Microsystems hat auf dem Jahreskongress 2017 der American Association of Neurological Surgeons (AANS) in Los Angeles, USA, und auf der Jahrestagung 2017 der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie in Magdeburg, Deutschland, eine neue Generation von Augmented-Reality-Visualisierungstechnologien für chirurgische Mikroskope vorgestellt.

Visualisierungstechnologien zur Realitätserweiterung steigern den Informationsgehalt im Mikroskopbild, um die chirurgische Entscheidungsfindung bei komplizierten neurochirurgischen Operationsprozessen zu unterstützen. Die Besucher dieser Veranstaltungen gehörten zu den ersten, die ein bahnbrechendes neues Konzept für die vaskuläre Fluoreszenz erleben konnten, die so genannte GLOW800 Augmented-Reality-Fluoreszenz*. Darüber hinaus wurden die neue CaptiView HD Bildeinspiegelung, die 3D-Visualisierung und die Möglichkeit der OH-Mikroskopfamilie von Leica Microsystems, intraoperativ zwischen drei Fluoreszenzverfahren wechseln zu können, präsentiert. 

“Um den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, sieht sich Leica Microsystems seit jeher verpflichtet, immer wieder neue Möglichkeiten zu entwickeln. In der herausfordernden Neurochirurgie ist die einzigartige optische Qualität unserer Mikroskope allein nicht immer ausreichend. Dieser Kundenanspruch motivierte uns, innovative Wege zu entwickeln, um die Visualisierung für die Chirurgie zu erweitern, damit Chirurgen mit maximalem Wissen und maximaler Handlungssicherheit arbeiten können”, so Markus Lusser, Präsident von Leica Microsystems. “Wir haben zudem sichergestellt, dass diese neuen Visualisierungstechnologien jederzeit in unser erstklassiges neurochirurgisches Mikroskop integriert werden können. Das gibt Chirurgen und Krankenhäusern die volle Flexibilität, schützt ihre Investition und hilft ihnen, mit diesem Technologiesprung in die erweiterte Realität an der Spitze der Entwicklung zu bleiben.”

GLOW800 Augmented-Reality-Fluoreszenz kombiniert den hohen Kontrast von Fluoreszenz im Nahinfrarotbereich (NIR) mit dem gesamten Spektrum des sichtbaren Lichts in Echtzeit zu einem Gesamtbild. Statt wie bisher üblich umständlich zwischen der Mikroskop-Ansicht im Weißlicht und dem Schwarz-Weiß-Fluoreszenzbild umzuschalten, können Chirurgen dank Augmented-Reality das Weißlichtbild in Kombination mit der farbigen NIR-Fluoreszenz in Echtzeit betrachten. Durch diese Bildüberlagerung im Okular erhält der Chirurg eine vollständigere Sicht auf anatomische Strukturen ohne Unterbrechung des Arbeitsflusses oder Neuausrichtung des Geräts.

Registrieren Sie sich jetzt, um als einer der ersten ausführliche Informationen zum GLOW800 zu erhalten und exklusiv über den Termin der Markteinführung informiert zu werden!

Erfahren Sie mehr über das Modul Captiview zur Bildeinspiegelung

* GLOW800 ist noch nicht für die Verwendung freigegeben

Related Images

Related Files