Präzise Analyse von Partikeltransport und Molekularbindung mit dem Leica TCS SMD FLIM

Besondere Eigenschaften:

  • Durch die Online-Anzeige von Fast-FLIM-Bildern, der Zählrate und Photonenzahl kann die Qualität der Daten während des laufenden Experiments evaluiert werden.
  • Je nach Anforderung kann aus einer Auswahl an gepulsten Lasern, von UV- und VIS- bis MP-Anregungen gewählt werden.
  • Spektrale FLIM-Detektion kombiniert Lebenszeit- und spektrale Informationen für die Analyse komplexerer Fluoreszenzeigenschaften.
  • Leica TCS SMD FLIM-Systeme, die mit PDM APDs von Micro Photon Devices ausgestattet sind, könne mit FCS zu einem TCS SMD FLCS aufgerüstet werden.

Typische FLIM-Applikationen:

Nicht gefärbte Proben:

  • Charakterisierung von Stoffwechselzuständen
  • Krebsforschung: Identifikation transformierter Gewebe
  • Pflanzenphysiologie: Interaktion von Krankheitserregern mit Wirtsorganismen
  • Identifikation von Chitin

Gefärbte Proben:

  • Energie-Transfer (FLIM-FRET für Molekülbindungen)
  • Molekulare Zustände (z.B. Isomerisierung, Protonierung), Faltungszustände
  • Lokale Konzentration von Ionen und kleinen Liganden
  • Umgebungsstudien (Viskosität, Brechungsindex, pH)
  • Trennung unterschiedlicher Farbstoffe in verschiedenen Kanälen
  • Photophysikalische Farbstoffeigenschaften

Applikationsbeispiel: (Antennen einer Schildlaus)

3D Rendering eines FLIM-Z-Stapels mit Autofluoreszenz. Farbkodierte Lebenszeit-Bilder wurden segmentiert hinsichtlich der Lebenszeit des Chitins für das Isooberflächen-Rendering (grün) und Volumen-Rendering der umgebenden Strukturen (rot). Das Rendering wurde mit externe Software durchgeführt.

Mit Dank für die freundliche Bereitstellung der Probe von Professor Kees Jalink, NKI, Amsterdam. Niederlande.

Related Images