Sicher prüfen, messen und analysieren

Ergebnisse in der Qualitätskontrolle müssen jederzeit reproduzierbar sein. Kodierte Mikroskope erfassen und speichern mit jeder Aufnahme alle ergebnisrelevanten Systemeinstellungen automatisch durch die Systemsoftware. Kodierung ist auch notwendig, um Systemeinstellungen wieder abzurufen. Die Kodierung eines Digitalmikroskops für die Qualitätssicherung trägt entscheidend dazu bei, dass Arbeitsabläufe in der Inspektion verlässlicher und effizienter werden, insbesondere bei sich wiederholenden Aufgaben.

Kodierte Parameter des Leica DVM6

Beim Leica DVM6 sind Objektive, Zoomstellung, Kameraauflösung, Tischposition und dessen Rotationswinkel, Kippwinkel, Beleuchtungseinstellungen und Beleuchtungsadapter mit Sensorelementen kodiert. Diese Einstellungen werden mithilfe der Software Leica Application Suite X (LAS X) automatisch gespeichert. Die Beispiele zeigen einige der kodierten Parameter des Leica DVM6 im laufenden Betrieb.

Kodierung erlaubt schnelleren Arbeitsablauf

Das Digitalmikroskop Leica DVM6 erlaubt effizientere Inspektion, Qualitätskontrolle und Fehleranalyse von Bauteilen. Die Kodierung wichtiger Systemeinstellungen von Optik, Kamera, Kreuztisch, Zoommodul und Beleuchtung ist unverzichtbar, um schnell und zuverlässig die Systemeinstellungen wieder aufzurufen.

Related Images