Motorisiertes Vergleichsmakroskop: Leica FS C

Das modulare, motorisierte Vergleichsmakroskop Leica FS C ist für eine Vielzahl forensischer Untersuchungen geeignet, z.B. für abgefeuerte Munitionsteile, Werkzeugspuren und Dokumentenvergleiche. Intelligente Automati- sierung kombiniert mit ergonomischem Design.

Die fünf apochromatisch korrigierten Makro-Objektive verfügen über eine hohe numerische Apertur und integrierte, verstellbare Irisblenden, wodurch höchste optische Abbildung erzielt wird. Verschiedene Betrachtungsarten (Schnittbild, Mischbild und Vollbild rechts + links) können mit nur einem Knopfdruck eingestellt werden. Die Vergleichsplattform Leica FS C bietet verbesserte Reproduzierbarkeit, Genauigkeit und Effizienz.

Die absolute Reproduzierbarkeit und Genauigkeit der modernen Leica FS C Plattform macht Ihre forensischen Untersuchungen noch effizienter!

Ihre Vorteile

APO-Makro-Objektive Motorisierte Funktionen

APO-Makro-Objektive

Die APO-Makro-Objektive sind parfokal, telezentrisch und enthüllen jedes kleinste Detail. Mit dem motorisierten Vergrößerungswechsler (Faktor 1,5x) stehen 10 permanent kalibrierte Vergrößerungsstufen zur Verfügung.

Motorisierte Funktionen

Vergleichsbrückenmodi, X/Y Tischbewegung, Fokussierung und synchrone X-Y-Z-Bewegung (auch über die Fernbedienungsmodule Leica SmartMove oder Leica STP8000) sind nur einige der einzigartigen Funktionen des Leica FS C.

Spezielle Probenhalterungen

Das System kann mit speziellen Probenhalterungen wie z.B. Großformattische (DIN A4), Kugelkipptische, Geschosshalter und verschiedenen Aufsätzen für unterschiedliche Objekte ausgestattet werden.