Das Leica DMi8 für Live-Cell-Imaging

Ein Perspektivwechsel von einzelnen Mikroskopkomponenten zu einem Lebendzell-Mikroskopiesystem, welches für Ihre Anwendungen konzipiert ist. Machen Sie es Ihren Zellen mit Hilfe von Klimazubehör, wie dem neuen INCUBATORi8 komfortabel.

  • Vollständig motorisiertes Leica DMi8
  • Leica Adaptive Fokussteuerung (AFC)
  • Infinity Port (zusätzlicher Auflichtanschluss)
  • Leica Application Suite X (Software)
  • Mobile Connection (Softwaremodul für die Fernsteuerung der Experimente)
  • Lumen Dynamics X-Cite® XLED1 (LED Beleuchtung)
  • INCUBATORi8 (Klimakammer)
  • Andor Zyla (sCMOS-Kamera)
  • Photometrics DualViewTM (Bildteiler)
Zellviabilitäts-Assay. Mit freundlicher Genehmigung von Adrien Eberlin & Marc Koch, IGBMC, Straßburg, Frankreich.

Brillante Beleuchtung

Beleuchten Sie Ihre Zellen nur wenn dies notwendig ist. Schnell umschaltende LED-Lichtquellen, wie die Lumen Dynamics X-Cite® XLED1 und die Lumencor SPECTRA X light engine®, sowie die bewährte Leica EL6000 minimieren die Phototoxizität bei Langzeitexperimenten und bieten stabile Lichtintensitäten während Langzeit-Screeningexperimenten. So bleiben Ihre Zellen vom ersten bis zum letzten Bild unversehrt.

Hervorragende Bildqualität

Die beste Bildqualität vereint überragende Optik mit intelligenten Innovationen für die Lebendzellforschung.

Wählen Sie Objektive mit einem motorisierten Korrekturring, um die Anpassung an verschiedene Brechungsindizes zu vereinfachen. Der Water Immersion Microdispenser wirkt während Langzeitbeobachtungen bei 37 °C der Verdunstung von Wasser als Immersionsmedium entgegen. Um mit den Brechungsindizes lebender Proben übereinzustimmen, ist das hierfür bestimmte 63x Glycerolobjektiv auch auf 37 °C optimiert. Erhalten Sie so mit Leichtigkeit die besten Bilder.

Im Fokus bleiben

Die Adaptive Fokussteuerung (AFC) hält den Fokus aktiv stabil, selbst nach Veränderung der Umgebungsbedingungen. Die Bild-basierte Hochgeschwindigkeits-Autofokusfunktion in LAS X verwendet unabhängige Kamera- und Beleuchtungseinstellungen, um die Fokusebene mit einer minimalen Lichtmenge auf der Probe zu finden. Kombinieren Sie die AFC mit dem Hochgeschwindigkeitsautofokus, um aktiv das Objekt zu finden, erneut zu fokussieren und bei der Fokussierung Zeit zu sparen. So bleibt nicht nur Ihr Experiment im Fokus, sondern Sie minimieren außerdem die Phototoxizität und damit unerwünschten Stress für Ihre Zellen.

Schaffen Sie die richtige Umgebung

Mit dem Environment-Control-Modul von LAS X, können Sie die Temperatur, CO2 und O2 jederzeit überwachen. Alle Umweltparameter sind in einer Benutzerschnittstelle kombiniert und machen die Verfolgung während des Experiments einfach.

Verbinden mit Mobile Connection

Bleiben Sie mit LAS X Mobile Connection jederzeit und an jedem Ort mit Ihren Lebendzellexperimenten in Kontakt. Mit Mobile Connection können Sie von Ihrem Mobilgerät aus die Bildgebung starten, anhalten, unterbrechen und die Umgebungsbedingungen und Bildgebung für Ihr derzeitiges Experiment überprüfen.