Objektive

Leica Microsystems – Optische Kompetenz in Perfektion

Seit mehr als 160 Jahren entwickelt und fertigt Leica Microsystems Objektive der Spitzenklasse, die in der Forschung, Industrie und Medizin in vielfältigen Anwendungen eingesetzt werden. Die Optikspezialisten bei Leica Microsystems bringen ein Höchstmaß an Erfahrung und Expertise mit, um Abbildungsfehler (Aberrationen), die sich aus den physikalischen Gegebenheiten optischer Komponenten ergeben, auf ein Minimum zu reduzieren. Am Ende eines ausgefeilten, komplexen Prozesses entstehen so Objektive, die beste Bildqualität garantieren.

Prinzipiell werden monochromatische und chromatische Aberrationen unterschieden, die einer Korrektur bedürfen. Wichtige monochromatische Aberrationen sind: sphärische Aberration, Astigmatismus, Koma, Bildfeldwölbung und Verzeichnung. Innerhalb der chromatischen Aberrationen unterscheidet man axiale und laterale Farbfehler.

Leica Hochleistungsobjektive zeichnen sich durch höchste Korrektur und optische Leistungsfähigkeit aus. Dafür wurden sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Weltweit vertrauen Spitzenwissenschaftler, die beispielsweise feinste Zellstrukturen mit einer Auflösung von bis zu 20 nm sichtbar machen möchten, auf Optiken von Leica Microsystems.


Standard- oder Spezialobjektiv?

Neben Spitzenobjektiven für Standardanwendungen bietet unser Portfolio für spezielle Anwendungen Objektive mit optimierten Eigenschaften. Dazu gehören Wasser- und Glyzerinobjektive sowie Objektive für die Lasermikrodissektion, die das Isolieren einzelner Zellen, bzw. Chromosomen aus umgebendem Gewebe und deren anschließende Sammlung in Auffangbehälter ermöglichen.

Ein weiteres Beispiel für die Integration des technischen Know-how und der traditionell engen Beziehungen zwischen Leica Microsystems und ihren Anwendern in neue Produktentwicklungen sind die Objektive für elektrophysiologische Anwendungen. Diese sind über den gesamten Wellenlängenbereich von UV bis Infrarot korrigiert und mit einer von Leica Microsystems entwickelten Keramikkappe ausgestattet. Auch bei hochsensiblen Ionenflussmessungen im Picoampere-Bereich zeigt das Material dieser Kappe keine störenden Eigenschaften.

Brauchen Sie für Ihre Anwendung ein spezielles Objektiv? Dann kontaktieren Sie unser Leica OEM Optic Center, damit wir Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung bieten können.