Kontaktieren Sie uns

Fertigung von Medizinprodukten

Zuverlässige Bildaufnahme und -analyse für Ihre Dokumentation in der Qualitätssicherung

Mit Digitalmikroskoplösungen von Leica können Sie sich bei der Dokumentation für die Herstellung oder Entwicklung von Medizinprodukten auf das verlassen, was Sie sehen. 

Bilddaten, denen Sie vertrauen können

Digitalmikroskope liefern zuverlässige Bilddaten und stellen sicher, dass das, was Sie sehen, der Realität entspricht. Erleben Sie hochwertige Echtzeit-Digitalbildgebung mit einer 10-Megapixel-Kamera und einer Bildgeschwindigkeit von bis zu 37 Bildern pro Sekunde, kombiniert mit intelligenten Softwarefunktionen und codierten Systemparametern. Erfüllen Sie durch schnelle Identifikation, Beurteilung und Dokumentation die Compliance- und Sicherheitsanforderungen Ihrer Produkte und Komponenten.

Haben Sie Fragen an unsere Bildgebungsexperten?

Bildgebungslösungen, die Ihre Anforderungen erfüllen

Medical Device Products

Filter by Area of Application

Geringerer Dokumentationsaufwand für die Einhaltung der Qualitätssicherung

Ein guter Dokumentationsworkflow kann Ihnen auch die Einhaltung von Anforderungen in der Qualitätssicherung erleichtern. Diese Anforderungen werden gerade in Bezug auf die Fertigung von Medizinprodukten immer strenger. Mit Bildgebungslösungen von Leica erhalten Sie bequem zuverlässige, reproduzierbare Ergebnisse, sodass Ihnen die Dokumentation kein Kopfzerbrechen mehr bereitet. 

Berichterstellung mit Leica Software

Als Beispiel wurden mit der Software Leica Application Suite (LAS) X Messungen an Bildern von Knochenschrauben und einer Fixierplatte durchgeführt. Für Dokumentationszwecke kann unter Verwendung einer anpassbaren Vorlage mit einem Klick ein Bericht über die Ergebnisse erstellt werden. 

Weitere Details zur Messung und Dokumentation mit LAS X können Sie folgendem Bericht entnehmen: Bestückte Leiterplatten schnell und zuverlässig mit dem Digitalmikroskop prüfen und analysieren.

Zuverlässige Bilddaten, zuverlässige Inspektion

Unsere Bildgebungssysteme nutzen preisgekrönte Optiken und hoch auflösende Digitalkameras und erzeugen so verzerrungsfreie Bilder.

Solche Bilddaten bieten einen großen Vorteil in Bezug auf zuverlässige und effiziente Dokumentation bei der Fertigung von Medizinprodukten. 

Generell können Optiken folgende Arten von Abweichungen aufweisen, die korrigiert werden müssen:

  • monochromatisch (unabhängig von der Lichtwellenlänge [Farbe]), wie z. B. Astigmatismus, Koma und Bildfeldwölbung
  • chromatisch (abhängig von der Lichtwellenlänge).

Unsere planapochromatisch korrigierten Optiken gehören zur Spitzenklasse und liefern makellose Bilder. Außerdem kommen in Digitalmikroskopkameras von Leica Sensoren mit bis zu 10 Megapixeln und einer Livebild-Aufnahmegeschwindigkeit von bis zu 37 Bildern pro Sekunde zum Einsatz.

Weitere Details finden Sie unter Leica Objektivlinsen und Optiken.

News

News

Hochmodernes Arbeitsumfeld bietet Raum für neue Innovationen

Entwickler von Leica Microsystems in Wetzlar beziehen neues Entwicklungs- und Konstruktionszentrum

Intraoperatives EnFocus OCT der nächsten Generation integriert im OP-Mikroskop Proveo 8 für die Augenheilkunde

Legen Sie den FOKUS AUF PERFEKTION mit verbessertem Einsichtsvermögen bei augenchirurgischen Eingriffen

Interview mit Herrn Grün

Sechs Fragen an den Ausbildungsleiter der Feinoptik

Softwaretechnologie stellt sich vor

Als duale Studierende in R&D Software bei Leica Microsystems

Der fertige Würfel

Das erste Projekt der Optiker

Vom Rohteil bis zum fertigen Würfel ist ein langer Weg, den jeder Auszubildende in der Optik bei Leica Microsystems in seinem ersten Lehrjahr…

Ausbildung trotz Abitur?

Meine Erfahrungen mit dieser Kombination

[Translate to german:] FLEXACAM C1 microscope camera

Bilder sekundenschnell erfassen, dokumentieren und teilen

Die neue 12 MP Stand-alone-Mikroskopkamera, FLEXACAM C1

Der Direktor des Instituts für Virologie auf dem Campus Charité Mitte, Prof. Dr. Christian Drosten, am Laborarbeitsplatz mit dem THUNDER Imager 3D Live Cell von Leica Microsystems.

Leica Microsystems stiftet dem Institut für Virologie der Charité ein innovatives Mikroskopiesystem zur Unterstützung der Covid-19-Forschung

Wetzlar und Berlin, Mai 2020. — Leica Microsystems ist erfreut, die Spende eines THUNDER 3D Live Cell Imager an das Institut für Virologie der…

Das System STELLARIS 5 ist Teil der neuen konfokalen Mikroskopie-Plattform STELLARIS von Leica Microsystems.

Neue Plattform von Leica erweitert die konfokale Bildgebung um eine zusätzliche Dimension an Informationen

STELLARIS definiert die konfokale Mikroskopie neu, um Forscher dabei zu unterstützen, den Fortschritt in der Wissenschaft voranzutreiben.

Leica Microsystems Headquarter in Heerbrugg, Schweiz

Hinter den Kulissen der Medical Division von Leica Microsystems in Heerbrugg, Schweiz

Interview über den Einzug von Operationsmikroskopen im HNO-Bereich