Flexibilität eine Vielzahl von Proben für die Life Sciences, die Industrie und die Pathologie aufzunehmen

Die Mikroskopkamera K3 bietet eine gute Rundum-Leistung für eine Vielzahl von Probentypen. Zum Beispiel weisen in pathologischen und klinischen Anwendungen hämatoxylin- und eosingefärbte (HE-gefärbte) Gewebeschnitte Bereiche mit subtilen Farbvariationen auf, die eine große Menge an Informationen enthalten. Um eine genaue Dokumentation durchführen zu können, benötigen diese gefärbten Gewebe eine Hochleistungskamera wie die K3. Dank ihres sehr guten Dynamikbereichs ist die K3 auch eine hervorragende Dokumentationslösung.

Kompletter Mausembryos, zusammengesetzt aus 380 Einzelbildern HE-gefärbter Serienschnitte. Die Schnitte wurden mit einem 20-fach vergrößernden Objektiv aufgenommen. Alle Bilder wurden in 80 Sekunden mit der LAS X Navigator Software erfasst.
THUNDER-Bild von COS7-Zellen, die mit DAPI (Kerne), Anti-Tubulin-Antikörper und Mitotracker* (Mitochondrien) und E-Cadherin eingefärbt sind. Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Ralf Jacob, Universität Marburg
Diatome mit Hellfeldbeleuchtung und 40-fach vergrößerndem Objektiv.
Farbbild einer histopathologischen Probe, Rückenmarksschnitt, aufgenommen mit einem 40-fach vergrößerndem Objektiv.
Zusammengesetztes Bild aus 30 autofokussierten Einzelbildern einer Schweizer Münze, die mit der Software LAS X in 85 Sekunden erfasst wurden.

Schnelle und zuverlässige Analyse

Quantifizierbare Daten aus anspruchsvollen Proben erhalten

Die K3 Kameras bieten einen sehr guten Dynamikbereich, mit dem Sie quantifizierbare Bilder für die nachfolgende Analyse vieler anspruchsvoller Proben erfassen können. Ob Sie Materialproben mit stark reflektierenden oder lichtabsorbierenden Oberflächen oder fluoreszierende Proben mit Bereichen mit sehr hellen und schwachen Signalen abbilden – die K3 Kameras sind den Herausforderungen gewachsen.

Vergrößerung des Mittelteils einer fixierten Probe eines Mausembryonens
8 Bit
12 Bit

Zoom einer mit HE-gefärbten Ohrspeicheldrüse, abgebildet in 8- und 12-Bit-Bildtiefe mit einem 20-fach vergrößernden Objektiv.

Exzellente Farbwiedergabe

Dank der hervorragenden 12-Bit-Farbwiedergabe der K3 Farbkamera können Sie große Farbtiefen erfassen und mehr Details aus Ihren Proben extrahieren.

Proben zeigen oft feine Farbverläufe, mit denen Sie zwischen verschiedenen Merkmalen und Untersuchungsbereichen unterscheiden und herausfinden können, was in Übergangszonen zwischen verschiedenen Teilen der Probe wirklich passiert. 

Erhöhen Sie Ihren Durchsatz

Zu untersuchende Proben können groß sein und müssen in hoher Auflösung aufgenommen werden. Hierfür ist ein System erforderlich, das in der Lage ist, Bereiche zu scannen und Bilder zusammenzufügen.

Der große Sensor und die hohen Bildfrequenzen machen die K3 Kameras in Kombination mit den Softwaremodulen LAS X Navigator und Steel/Cleanliness Expert ideal für großflächige Scananwendungen.

Bereich des Mausgewebes, der mit der K3 Farbkamera auf einem Leica Weitfeldmikroskop abgebildet wird. Das Video zeigt, dass eine CMOS-Kamera beim Scannen von Probenbereichen eine ältere Farb-CCD-Kamera übertrifft. Die deutlichen Vorteile schnellerer, moderner CMOS-Kameras helfen Ihnen, den Durchsatz Ihres Bildgebungssystems zu erhöhen.

Interesse geweckt?

Sprechen Sie mit unseren Experten. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen und Anliegen.

Kontaktieren Sie uns

Wünschen Sie eine persönliche Beratung?


Eine detaillierte Liste aller Ansprechpartner finden Sie hier.