Kontakt
Einlegen einer Netzplättchenkartusche in den EM Cryo CLEM mit Hilfe des Transfer-Shuttles

Nahtlose und verunreinigungsfreie Handhabung von Präparaten

Das EM Cryo CLEM sorgt für optimale Kryo-Bedingungen für Ihr Präparat und Kontaminierungsfreiheit während der gesamten Dauer Ihres Experiments - auch dann, wenn die Bildaufnahme eine lange Zeit in Anspruch nimmt.

Halten Sie Ihre Kryo-Probe frei von Verunreinigungen

Ein einzigartiges Kartuschensystem (1) ermöglicht das sichere und schnelle Handling des Präparats. Der Druck- und Klemmmechanismus sorgt für einen höheren Präparatedurchsatz und beschleunigt das Laden Ihrer Netzplättchen in den Kryo-Tisch.

Eine Shuttle-Dockingstation (2) schützt Ihre Kryo-Probe, indem konstant die richtige Temperatur gewährleistet wird.

Der Kryo-Tisch (3) mit synchronisiertem Objektivdeckel verhindert eine Verschmutzung des Präparats durch die Luft, indem ein dauerhafter Überdruck erzeugt wird.

Hohe Auflösung für präzise Lokalisierung von Proben

Erfassen Sie Bilder in hoher Auflösung mit dem EM Cryo CLEM-Mikroskop und sehen Sie die feinen Details Ihres Präparats.

Damit Sie die Zielregion leichter finden können, verwenden Sie das HCX PL APO 50x CLEM Kryo-Objektiv. Das Objektiv wurde speziell für die Erfassung hochauflösender Bilder von vitrifizierten Proben entwickelt.

Erfassen Sie Bilder in hoher Auflösung mit dem EM Cryo CLEM-Mikroskop und sehen Sie die feinen Details Ihres Präparats.

Damit Sie die Zielregion leichter finden können, verwenden Sie das HCX PL APO 50x CLEM Kryo-Objektiv. Das Objektiv wurde speziell für die Erfassung hochauflösender Bilder von Proben unter Glas entwickelt. 

Leica Microsystems EM Cryo CLEM-Mikroskop
Cryo CLEM-Softwaremodul

Schnelle Bilderfassung

Nehmen Sie Ihre Bilder schnell und einfach mit dem Workflow-Softwaremodul Cryo CLEM 3 auf.

Das Workflow-Softwaremodul führt Schritt für Schritt durch das Experiment, so dass auch neue Anwender schnell die benötigten Ergebnisse erhalten können. 

Das Workflow-Softwaremodul Cryo CLEM 3 ist in der LAS X-Softwareplattform für Biowissenschaften implementiert.

Das Modul bietet:

  • Schnelle Erfassung von Ergebnissen
  • Bildaufnahme von mehreren Zielregionen zur Erstellung von perfekt zusammengefügten Mosaikbildern
  • Neuladen von kompletten Experiment-Setups für schnelle, reproduzierbare Ergebnisse
  • Export von Bildern und Zielkoordinaten mit einem Klick

Einfache Relokalisierung durch Koordinatentransfer

Bestimmen Sie Ihre Zielregionen mit dem integrierten Softwaremodul CLEM 3 und übertragen Sie die Koordinaten zusammen mit den Bilddaten sicher und problemlos zu einem Elektronenmikroskop.

Der sichere und präzise Transfer der Koordinaten gewährleistet den verzögerungsfreien Abruf der Zielregionen im Elektronenmikroskop.

Abhängig von Ihrem individuellen Workflow können Sie den Export entweder zu Serial EM oder zu Thermo Fisher Scientific MAPS vornehmen.

Finden Sie hier den passenden Kryo-Elektronentomographie-Workflow, der in Zusammenarbeit mit Thermo Fisher entwickelt wurde.

Fluoreszenzbild einer Zelle auf einem EM-Netzplättchen – mit dem EM Cryo CLEM visualisiert und selektiv markiert.
Dieselbe Zelle, mit dem Koordinaten-Marker, hier, auf dem Thermo Scientific Aquilos visualisiert und abgerufen.

Wählen Sie den Workflow, der zu Ihrer biologischen Aufgabenstellung passt.

Das EM Cryo CLEM-Mikroskop ist eine flexible Mehrzwecklösung, die in verschiedene Elektronenmikroskop-Workflows eingebunden werden kann.

In Abhängigkeit von Ihren Forschungsanforderungen können Sie den optimalen Workflow auswählen, um die richtigen Ergebnisse bei Ihrem biologischen Experiment zu erzielen.

Cryo CLEM-Workflow mit hochdruckgefrorenen oder kryogeschnittenen Proben
Workflows mit vitrifizierten Lamellen auf einem Netzplättchen, bei denen die Proben eingefroren und die Zielzellen gefräst werden, um später im Cryo TEM per Bildgebung verarbeitet zu werden