Bewertung der Stahlqualität

Eine gesteigerte Effizienz bei der Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse erlaubt Stahllieferanten und Fertigungsunternehmen, die Stahlqualität in kürzerer Zeit zu verifizieren, um zuverlässige Leistung und lange Lebensdauer zu gewährleisten. Immer strengere Spezifikationen und Standards erfordern eine strenge Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse gemäß den internationalen, regionalen und unternehmenseigenen Standards. Zum Beispiel:

International: ISO 4967, EN 10247 und ASTM E45

Regional: DIN 50602, GB/T 10561, IS 4163, JIS G0555, KSD 0204 und SEP 1571

Unternehmensintern: Durch unternehmenseigene Normen festgelegte, individuelle Standards

Kontaktieren Sie uns

Bitte kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung zu unseren Mikroskopielösungen für Stahlqualität und die Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse.

Nichtmetallische Einschlüsse

Die Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse in Stahl ist von entscheidender Bedeutung

Nichtmetallische Einschlüsse sind Fremdkörper im Stahl, die die Homogenität der Mikrostruktur stören. Sie können einen erheblichen Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften des Stahls haben und Leistung sowie Lebensdauer beeinträchtigen. Daher ist die Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse für die Beurteilung der Stahlqualität wichtig.

Herausforderungen bei der Bewertung nichtmetallischer Einschlüsse

Stahllieferanten und Fertigungsunternehmen benötigen einen hohen Durchsatz bei der Einschlussbewertung, um Zeit zu sparen und die Einhaltung verschiedener, sich regelmäßig ändernder Stahlstandards sicherzustellen. Nichtmetallische Einschlüsse in Stahl zu finden kann eine Herausforderung sein. Oft wird ein großer Probenbereich untersucht und erkannte Einschlüsse dann detaillierter analysiert.

Die Bewertung von Einschlüssen kann zu lange dauern und unterschiedliche Standards erfordern unterschiedliche Klassifizierungen von Einschlüssen — hauptsächlich basierend auf Einschlusslänge oder -fläche. Die Länge wird normalerweise als die größte Ausdehnung des Einschlusses definiert. Es gibt jedoch verschiedene Definitionen für die Einschlussbreite, die für die Untersuchung mit einem optischen Mikroskop oft schwierig anzuwenden sind. Dementsprechend werden Einschlussflächen durch visuellen Vergleich mit Referenzen und manuelle Messung bewertet, was nicht nur den Durchsatz, sondern auch die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse verringert.

Internationale und regionale Standards für die Bewertung von Einschlüssen werden häufiger aktualisiert und organisationseigene Normen und Prozesse können sich jederzeit ändern. Daher ist die Fähigkeit der Anwender, sich schnell an diese Änderungen anzupassen, von entscheidender Bedeutung.

Vorteile der Steel Quality Solution Suite

Bewerten Sie nichtmetallische Einschlüsse effizienter und passen Sie sich problemlos an künftige Änderungen von Normen oder organisatorischen Spezifikationen an.

Mit der Software-Suite können Sie:

  • Nichtmetallische Einschlüsse durch manuelle und automatisierte Bildanalyse entdecken und klassifizieren
  • Sich dank der am Workflow orientierten Benutzeroberfläche einfach durch die Datenerfassung und -analyse führen lassen
  • Bewertete Einschlüsse schneller und einfacher überprüfen, dank einer gleichzeitigen Probenübersicht und einer detaillierten Ansicht eines bestimmten Bereichs mit dem Dual Viewer und Einschlussvisualisierung
  • Sich schnell an Änderungen der offiziellen Standards für Einschlussbewertungen sowie der unternehmenseigenen Normen und Prozesse anpassen

Produkte für die Stahlbewertung

Filter by Area of Application
Stahlanalysesoftware LAS X Steel Expert mit DM6 M Mikroskop

LAS X Steel Expert

Software zur Bewertung von Stahleinschlüssen

Finden Sie die Lösung für Ihre Anforderungen

Um die richtige Lösung zu finden, müssen einige wichtige Fragen bedacht werden

Card Icon

Wie häufig bewerten Sie nichtmetallische Einschlüsse in Stahl?

Card Icon

Welche Stahlqualitäten analysieren Sie?

Card Icon

Wie sollen die Ergebnisse berichtet werden?

Finden Sie die Lösung für Ihre Anforderungen

Die Steel Quality Solution Suite bietet verschiedene vollständige Lösungen für den Workflow, mit denen Sie die Qualität von Stahl sicherstellen können. Spezielle Konfigurationen sind für Ihre spezifischen Anforderungen verfügbar.

Standard: Die perfekte Wahl für die gelegentliche Analyse einzelner und kleiner Proben, für die die Analyse nach der Worst-Field-Methode bevorzugt wird.

Fortgeschritten: Ermöglicht die wiederholbare und standardisierte Analyse kleiner Proben für den regelmäßigen Gebrauch und die Analyse nach der Worst-Field-Methode. Upgrades für zusätzliche metallografische Analysen möglich.

Professionell: Ermöglicht die automatisierte, wiederholbare und standardisierte Analyse großer Proben für den häufigen Gebrauch und Analysen nach der Worst-Field- oder der Worst-Inclusion-Methode. Upgrades für zusätzliche metallografische sowie chemische Analysen möglich.

Alle Konfigurationen der Steel Quality Solution Suite sind sowohl mit aufrechten als auch mit inversen Mikroskopen erhältlich.

Nutzen Sie die Standardkonfiguration für

  • Individuelle Analyse
  • Gelegentliche Nutzung (1 bis 2 Mal pro Woche)
  • Berichterstattung nach der Worst-Field-Methode
  • Dokumentation in Tabellenform und gelegentlich Protokolle der Mikroskopeinstellungen und Rohbilder
  • Kleinere Proben (Ø < 4 cm)
  • Stahl in Standardqualität
  • Keine zusätzlichen metallografischen Analysen erforderlich

Fordern Sie ein Angebot an oder kontaktieren Sie uns für eine Demo

Nutzen Sie die erweiterte Konfiguration für

  • Standardisierte Analysen (wiederholbare und reproduzierbare Einstellungen)
  • Regelmäßige Nutzung (1 bis 2 Mal pro Tag)
  • Berichterstattung nach der Worst-Field-Methode (überwiegend)
  • Dokumentation in Tabellenform und Protokoll der Mikroskopeinstellungen und Rohbilder (vollständige Rückverfolgbarkeit)
  • Kleinere Proben (Ø < 4 cm)
  • Stahl in Standardqualität
  • Upgrades für zusätzliche metallografische Analysen

Fordern Sie ein Angebot an oder kontaktieren Sie uns für eine Demo

Nutzen Sie die Professionelle Konfiguration für

  • Hoch standardisierte Analysen (automatisierte, wiederholbare und reproduzierbare Einstellungen) von Probenchargen
  • Häufige und lange Nutzungsdauer (mehrere Stunden pro Tag)
  • Berichterstattung nach der Worst-Field-Methode und der Worst-Inclusion-Methode
  • Dokumentation in Tabellenform und Protokoll der Mikroskopeinstellungen und Rohbilder (vollständige Rückverfolgbarkeit)
  • Große Proben (Ø > 4 cm)
  • Stahl niedrigerer Qualität mit großen Einschlüssen (Mosaikbildgebung erforderlich), Maschinen- und höherwertiger Stahl mit vielen oder kleinen Einschlüssen
  • Upgrades für zusätzliche metallographische und chemische Analysen mit LIBS (nur möglich mit dem aufrechten Mikroskop DM6 M)

Fordern Sie ein Angebot an oder kontaktieren Sie uns für eine Demo

Industrie und Fertigungstechnik

Mit hochwertigen und innovativen Bildgebungssystemen für die Betrachtung, Vermessung und Analyse von Mikrostrukturen unterstützt die Industry Division von Leica Microsystems das Streben ihrer Kunden nach höchster Qualität und Ergebnissen.

Mehr

Metall und Maschinenbau

Mikroskopielösungen für Metall und Maschinenbau von Leica Microsystems gewährleisten ein Höchstmaß an Genauigkeit und Qualität bei gleichzeitiger Verbesserung der Produktionseffizienz und Verringerung der Muskelbelastung durch sich wiederholende Aufgaben.

Mehr

Metallografie Mikroskope

Von der Untersuchung nicht-metallischer Einschlüsse in Stahl bis hin zur Korn- und Phasenanalyse: Leica Microsystems unterstützt Sie bei der schnellen und zuverlässigen Entwicklung besserer, reinerer Produkte.

Mehr