Kontaktieren Sie uns
Ionenstrahlfräsen

Ionenstrahlätzsysteme

Wenn Werkstoffprobenoberflächen für SEM, AFM oder Auflicht-Mikroskopie vorbereitet werden, durchläuft die Probe normalerweise mehrere Prozesse, bis die zu analysierende Schicht oder Oberfläche präzise bearbeitet wurde. Die Workflow-Lösungen von Leica Microsystems für Festkörpertechnologie decken alle Schritte einer anspruchsvollen, hochwertigen Probenvorbereitung ab.

Benötigen Sie Unterstützung?

Kontaktieren Sie unser Experten-Team. Wir helfen Ihnen, Ihre EM Probenvorbereitung zu vereinfachen.

Vereinfachen Sie Ihre Probenvorbereitung mit Workflow-Lösungen von Leica Microsystems!

Während das Leica EM TXP alle Schritte der Vorpräparation in einem Gerät vereint, kann mit dem Leica EM TIC 3X die hochwertige endgültige Oberflächenbearbeitung an fast jedem Werkstoff durchgeführt werden. Mithilfe des Transfersystems Leica EM VCT kann die Probe anschließend unter optimalen Bedingungen zum (Kryo-) SEM transferiert werden.

Schneiden und Polieren

Die Probenvorbereitung beginnt oft mit präzisem Schneiden, Schleifen und Polieren der Oberfläche vor dem Ionenätzen und Beschichten mit Metall/Kohlenstoff. Mit dem Zielpräzisionssystem Leica EM TXP können sämtliche Bearbeitungsschritte unter mikroskopischer Beobachtung ausgeführt werden – vom Diamantschneiden und Fräsen bis hin zum Polieren.

Hochwertige Oberflächenbearbeitung

Das einzigartige Ionenstrahlätzsystem Leica EM TIC 3X ist das Gerät der Wahl für EDS, WDS, Auger und EBSD, da das Ionenstrahlätzen oft die einzige Methode ist, mit der sich bei fast jedem Werkstoff hochwertige Querschnitte und plane Oberflächen erzielen lassen. Bei diesem Prozess werden die inneren Strukturen einer Probe sichtbar, ohne dass sie verformt oder beschädigt werden.

Verwandte Artikel

Lesen Sie unsere neuesten Artikel

Das Wissensportal von Leica Microsystems bietet Ihnen Wissens- und Lehrmaterial zu den Themen der Mikroskopie. Die Inhalte sind so konzipiert, dass sie Einsteiger, erfahrene Praktiker und Wissenschaftler gleichermaßen bei ihrem alltäglichen Vorgehen und Experimenten unterstützen.

Weitere Artikel
Adult human Alzheimer’s brain demonstrating a panel of 15 markers.

The Shape of the Brain: Spatial Biology of Alzheimer’s Disease

Uncover cell identity and brain structure in Alzheimer's disease with Cell DIVE multiplexed imaging, demonstrating how spatial biology can lead to advances in therapy development for…

Macroscale to Nanoscale Pore Analysis of Shale and Carbonate Rocks

Physical porosity in rocks, like shale and carbonate, has a large effect on the their storage capacity. The pore geometries also affect their permeability. Imaging the visible pore space provides…

Porous Ceramics - Sample Preparation for SEM

Application Note for Leica EM RES102 - Ceramic membrane filters with pore sizes down to a few nanometres must be investigated in cross-section with regard to the structure of the pores. The smallest…

Paper Samples - Sample Preparation for SEM

Application Note for Leica EM RES102 - A coated paper sample has been prepared with ion beam slope cutting in order to test the procedure with regard to its applicability. With the use of ion beam…

Bacteria Protocol - Critical Point Drying of E. coli for SEM

Application Note for Leica EM CPD300 - Critical point drying of E. coli with subsequent platinum / palladium coating and SEM analysis. Sample was inserted into a filter disc (Pore size: 16 - 40 μm)…

Ion Beam Polishing of Sample Surfaces - Sample Preparation for SEM

Application Note for Leica EM RES102 - Ion milling can be used to reduce the roughness of sample surfaces. Small angles less than 6° with respect to the sample surface are necessary. The high voltage…
Mouse liver (immersion fixed)

Epoxy Resin Embedding of Animal and Human Tissues for Pathological Diagnosis and Research

Application Note for Leica EM AMW - The tissues were fixed in the modified Karnovsky fixative generally by immersion overnight (at minimum 4h at room temperature). Then pieces of approx. 1mm3 were cut…

Human Blood Cells Protocol

Application Note for Leica EM CPD300 - Life Science Research. Species: Human (Homo sapiens) Critical point drying of human blood with subsequent platinum / palladium coating and SEM analysis.
Sputter Coater & Freeze Fracture Solutions

Beschichtungs-/Gefrierätzungs-/Gefrierbruch-Systeme

Zur Darstellung von Proben im Elektronenmikroskop müssen die Proben leitfähig sein. Je nach Probe und Art der Vorbereitung können die verschiedensten Beschichtungstechniken angewendet werden. Von der Niedrigvakuumbeschichtung bei Raumtemperatur bis hin zur Hochvakuum-Kryobeschichtung deckt Leica Microsystems das komplette Spektrum der Beschichtungsanforderungen ab.

Mehr

 Due to the open chamber design and continuous gas exchange the SampLink chambers keep live cells healthy

Kryo-Präparations-Systeme

Hochdruckgefrieren ist oft die bevorzugte Methode zum Konservieren wässriger Proben im nahezu ursprünglichen Zustand, da hiermit die filigranen Veränderungen der Feinstruktur oder Zelldynamik erfasst werden. Leica Microsystems kombiniert Hochdruckgefrieren mit Lichtstimulation: Damit können hochdynamische Prozesse oder die strukturellen Veränderungen lichtempfindlicher Proben millisekundengenau bei Nanometer-Auflösung sichtbar gemacht werden. 

Mehr

Overview of Drosophila gastric caeca and a mitochondrion with well-defined cristae and well-preserved surrounding membranes. Micrographs courtesy of Dr. Syed (NIH/NIDCR) and Dr. Bleck (NIH/NHLBI)

Ultramikrotome & Kryo-Ultramikrotome

Ob Gewebeproben, Polymere, Gummi, Metalle oder Nanopartikel – Ultramikrotome von Leica Microsystems liefern extrem dünne Schnitte und perfekte Oberflächenqualität für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Unsere Ultramikrotome werden weltweit für viele Anwendungen in der Forschung und Qualitätssicherung – von der Materialforschung bis hin zur Krebsforschung – eingesetzt.

Mehr

Sputter Coater & Freeze Fracture Solutions
 Due to the open chamber design and continuous gas exchange the SampLink chambers keep live cells healthy
Overview of Drosophila gastric caeca and a mitochondrion with well-defined cristae and well-preserved surrounding membranes. Micrographs courtesy of Dr. Syed (NIH/NIDCR) and Dr. Bleck (NIH/NHLBI)
Background image
Scroll to top